Anonim

Ein milliardenschwerer Investor, der im Vorstand von Facebook sitzt und mitgeholfen hat, eines der geheimnisvollsten und mit der Regierung verbundenen Startups im Silicon Valley zu gründen, errang eine Siegesrunde im New York Times am Mittwoch für seine Bemühungen, ein Medienunternehmen, das ihn durchquerte, niederzureißen.

In den Worten von Peter Thiel war es "eines meiner größten philanthropischen Dinge, die ich getan habe. Ich denke in diesen Begriffen darüber nach."

Thiel sagte, er habe es für notwendig gehalten, Gawker Media zu verfolgen.

"Es geht weniger um Rache und mehr um spezifische Abschreckung", sagte ThielMal. "Ich habe Gawker als Pionier gesehen, eine einzigartige und unglaublich schädliche Möglichkeit, durch Mobbing von Menschen auf sich aufmerksam zu machen, auch wenn kein Zusammenhang mit dem öffentlichen Interesse bestand."

Es gibt ein Argument, dass Thiel recht hat. Gawkers verschiedene Blogs haben jahrelang mehrere Leute in der Tech- und Medienszene gequält. Es gab viele Feinde, einige von ihnen, einschließlich Thiel, die zu den mächtigsten Leuten in den USA gehören. Vielleicht hatte Gawker es mit sich gebracht.

Thiels Taktik ist jedoch schwer zu ertragen.

Lassen Sie mich klar sagen: Ich hasse einiges von dem, was Gawker veröffentlicht hat, aber ich werde jedes Mal die Milliardärs-Launen in die freie Presse mitnehmen.

- Joshua Topolsky (@joshuatopolsky) 26. Mai 2016

Thiel ist nicht der einzige Milliardär, der Medienunternehmen in letzter Zeit unter Druck gesetzt hat.

"Es scheint, als läge eine andere Stimmung in der Luft, in der Menschen mit außergewöhnlichen Ressourcen die Presse auf die eine oder andere Weise ihrem Willen beugen können", sagte Clara Jeffery, Chefredakteurin von Mutter Jones in einem Interview mit Mashable.

Jeffery würde es wissen. Mutter Jones musste seine eigene große Klage abwehren, die darauf abzielte, finanziellen Schaden zu verursachen.

Gawker Media steht ein Schadenersatz in Höhe von 140 Millionen US-Dollar gegenüber, eine Entscheidung, die letztendlich im Berufungsverfahren aufgehoben werden könnte - jedoch nicht vor zahlreichen Rechtskosten.

"Ich finde es schrecklich, es auf so gruselige, hinterlistige Weise zu tun", sagte Kara Swisher, Chefredakteurin von Umkodierenin einer E-Mail an Mashable "Wenn Thiel ein Problem mit Gawker hatte, hätte er transparent über sein Verhalten sein müssen."

Thiels angeblicher Angriff ist nur aufgrund seiner Taktiken mit dem Deckmantel und dem Dolch einzigartig, aber er ist weit davon entfernt, das einzige Beispiel zu sein, in dem Medienunternehmen von einem mächtigen Unternehmen in der Technologiewelt oder nur von einer reichen Person unter Druck gesetzt werden. In diesem Fall passt Thiel beide Etiketten an.

Essen, die Reichen

Das Silicon Valley tendiert dazu, die Art von Leuten anzuziehen, die sich für hohe Ideale einsetzen, aber auch nur wenige Gefangene bei der Erreichung ihrer Ziele nehmen.

"Es gibt noch viele große weiße Flächen auf der Landkarte des menschlichen Wissens. Sie können sie entdecken. Machen Sie es", sagte Thiel einmal zu einem Informatikkurs der Stanford University.

Abgesehen von den Zitaten ist Thiel ein bekannter Libertarianer, der gegen politische Korrektheit vorgeht und vor kurzem ein Delegierter für Donald Trump wurde. Zuvor spendete er für die Ted Cruz-Kampagne. Er sitzt auch auf einer Machtposition im Vorstand von Facebook, dem vielleicht einflussreichsten Unternehmen in den modernen Medien.

Thiels Verhalten widerspricht dem Prinzip der freien Meinungsäußerung. Er muss aus dem Vorstand von Facebook aussteigen, einem Unternehmen mit großer Medienmacht.

- Jeet Heer (@HeerJeet) 26. Mai 2016

Thiels Eifer für die republikanische Politik und die Bereitschaft, Medienunternehmen aus persönlichen Gründen zu schaden, teilt der Milliardär Frank VanderSloot, der die Diffamierungsklage eingereicht hat Mutter Jones 2013 über eine Geschichte über Mitt Romney-Spender.

Mutter Jones gewann den Fall im Oktober 2015. (Ein Richter stellte fest, dass die angebliche Diffamierung auf Tatsachen beruhte.) Die Zeitschrift überlebte, aber nicht, bevor sie mehrere Millionen Dollar an Rechtskosten ausgab.

Thiel wäre wahrscheinlich auf ein ähnliches Problem gestoßen, wenn er versucht hätte, Gawker Media wegen Diffamierung zu verklagen. Stattdessen fand er jemanden mit einem besseren Fall: der professionelle Wrestler Hulk Hogan.

Durch die Finanzierung seiner Gerichtskosten konnte Thiel Gawker durch einen schmerzhaften und teuren Rechtsstreit überführen. Das Bezahlen anderer Personen, um rechtliche Schritte einzuleiten, wird als Prozessfinanzierung (und vormals Championat) bezeichnet und ist absolut legal. Es wird auch zu einem wichtigen Thema in Amerika.

Diese Beispiele verblassen im Vergleich zu Sheldon Adelson. Anstatt die Rechtsstreitigkeit zu beschreiten, kaufte der Casino-Magnat heimlich die Las Vegas Review-Journal, einer seiner wenigen lokalen Kritiker, im Dezember 2015.

Es ist eine schreckliche Aussicht, stellte Jeffery fest. Jeff Bezos kaufte das Washington Post scheinbar aus einem Sinn für Wohltätigkeit, aber die Fähigkeit reicher Einzelpersonen, Medienobjekte aufzukaufen, belastet die gesamte Branche.

Die Schritte erinnern an die Zeit der Baronisten wie William Randolph Hearst und Joseph Pulitzer in den 1890er Jahren - eine Zeit des "gelben Journalismus", die nicht für ihre Qualitätsberichterstattung bekannt ist.

"Es ist nur in den Medien, wir haben uns immer mit der Konsolidierung von Unternehmen befasst, aber jetzt denke ich, dass Konsolidierung auf Geheiß von Einzelpersonen erfolgt", sagte Jeffery. "Das fühlt sich an wie ein neues Kapitel."

Wenn Peter Thiel die Medien beeinflussen wollte, hätte er einfach eine Nachrichtenagentur kaufen können.

- Matt Pearce (@mattdpearce) 26. Mai 2016

Kein Richter, keine Jury, aber immer noch ein Henker

Die besondere Angst bei den Fällen von Thiel vs. Gawker und VanderSloot vs. Mutter Jones Dies bedeutet, dass Klagen ein wirksames Mittel für reiche Einzelpersonen sind, den finanziellen Druck auf Medienunternehmen auszuüben, unabhängig von der Richtigkeit ihrer Forderungen.

Keine Jury, kaum Richter. Das System kann zum Henker werden.

Josh Marshall, Herausgeber und Herausgeber von TalkingPointsMemo.com, fasste seine Bedenken in einem weit verbreiteten Blogbeitrag über die Thiel-Vorwürfe zusammen.

"Aber wenn die extrem Wohlhabenden unter einem Schleiergeheimnis Veröffentlichungen zerstören können, die sie zum Schweigen bringen wollen, ist dies eine weitaus größere Bedrohung für die Pressefreiheit als die meisten Dinge, über die wir uns gewöhnlich Sorgen machen. Wenn dies die neue Waffe ist Als Arsenal der Superreichen werden wenige Publikationen die Ressourcen oder den Todeswunsch haben, sie genau unter die Lupe zu nehmen. "

Lyrissa Lidsky, Professorin am Levin College of Law der Universität von Florida, sagte, Thiel habe keine Gesetze gebrochen und die Tat sei nicht einmal eine besonders ungeheuerliche Anwendung einer Lücke.

Sie habe jedoch die Chance, ein Problem für die Medien zu werden.

"Ich glaube nicht, dass es ein Ende ist, aber ich denke, dass dies ein potenziell problematischer Trend für Befürworter der freien Meinungsäußerung ist", sagte Lidsky.

Lidsky wies darauf hin, dass das britische Mediengesetz weitaus weniger Schutz für Medien bietet, die skandalöse Geschichten über bestimmte Personen schreiben könnten - und die Berichterstattung leidet darunter.

"Die britischen Zeitungen wissen, welche Leute besonders für ihre Prozessführung bekannt sind", sagte Lidsky. "Und es beeinflusst ihre Berichterstattung über diese Zahlen."

Die USA haben weitaus besseren Schutz für Medienunternehmen, aber das bedeutet nicht, dass rechtliche Verfahren keine Auswirkungen haben werden. Bei fast jeder Nachrichtenoperation, die versucht, ihre Zukunft herauszufinden, gibt es nicht viel Geld für die Bekämpfung von Klagen.

"Da die Medien finanziell darunter leiden mussten, waren sie weniger bereit, Rechtsstreitigkeiten zu finanzieren, so dass große Zeitungen nicht so sehr gegen Rechtsstreitigkeiten vorgehen wie früher", sagte Lidsky.

Denken Sie daran, was Sie von Gawker und / oder der freien Presse wollen, aber ein Milliardär finanziert ein Programm, das darauf abzielt, dass eine Gruppe von Menschen ihre Jobs verliert.

- Lindsey Adler (@Lahlahlindsey) 26. Mai 2016

Es gibt einige Schutzmaßnahmen gegen diese Art von Dingen, vor allem Gesetze gegen "Strategische Klagen gegen die Beteiligung der Öffentlichkeit", so genannte Anti-SLAPP-Gesetze. Diese sollen eine Möglichkeit bieten, frivole Klagen schnell abzuweisen und gleichzeitig die unterlegene Seite zu zwingen, die Anwaltskosten des anderen zu zahlen.

Diese Gesetze sind von Staat zu Staat unterschiedlich, und es wird angestrebt, ein Bundesgesetz gegen SLAPP zu erlassen. Florida, wo der Hogan-Prozess stattfand, hat eine Version von Anti-SLAPP, die 2015 verstärkt wurde.

Kalifornien ist bekannt dafür, die strengsten Anti-SLAPP-Gesetze zu haben, aber selbst diese reichen manchmal nicht aus. Ein gemeinnütziger San Diego-Nachrichtenredakteur, inewssource.org, wurde beinahe durch rechtliche Anstrengungen, die mit einem prominenten lokalen Anwalt verbunden waren, beeinträchtigt, der Gegenstand der Berichterstattung der Website war.

Chip Stewart, ein Professor für Medienrecht an der Texas Christian University in Texas, stellte fest, dass das Anti-SLAPP-Gesetz von Florida wenig Schutz gegen Hogans Anspruch bietet.

"Selbst wenn es in erster Linie darum geht, einen Gegner, der die Rechte von First Amendment ausübt, zum Schweigen zu bringen oder zu bestrafen, haben potenziell geltende Ansprüche die Chance, vor Gericht zu gehen. Das ist nur ein grundlegendes Zivilverfahren", sagte Stewart.

Sogar Klagen, die relativ schnell enden, können weh tun, stellte Lidsky fest.

"Wenn ich Millionär wäre und ich könnte 10 Klagen gegen die New York Times, auch wenn die Mal Englisch: emagazine.credit-suisse.com/app/art…3518 & lang = en konnte alle Klagen aufheben, selbst wenn Sie Anti - SLAPP - Gesetze anwenden konnten, um sie alle zu einem relativ frühen Zeitpunkt abweisen zu können ", sagte sie," die Prozesskosten summieren sich. "

Haben Sie etwas zu dieser Geschichte hinzuzufügen? Teilen Sie es in den Kommentaren.