Bild: Monster, Mashable Composite

LAS VEGAS - Monster, das Unternehmen, das ursprünglich Beats-Kopfhörer eingeführt hat, jagt die Marke weiter, die einst dazu beigetragen hat.

Auf der CES 2016 erweiterte Monster seine DiamondZ-Kopfhörer-Serie um einige neue Farben, darunter auch Rotgold. Mit der Einführung des roségoldenen iPhone 6S hat Apple im September den jetzt trendigen Ton populär gemacht. Bald darauf führte Beats - die Apple 2014 erworben hatte - ein Paar roségoldene Kopfhörer ein.

Mit der Einführung der On-Ear-Kopfhörer (349 US-Dollar), die ebenfalls in klarem Blau und Weiß erhältlich sind, profitiert Monster nun von Roségold. Der rosafarbene Beats Solo 2-Funkkopfhörer kostet 299 US-Dollar.

Bild: Mashable Composite Level1studio / Getty, Beats

Apple hat zwar die Farbe des iPhones als Teil der Bemühungen, die Verbraucher in Asien anzusprechen, bestätigt, doch diese Produkte haben sowohl in den USA als auch international großen Anklang gefunden. Andere Unternehmen, darunter auch der Rivale Samsung, haben dies bemerkt und geantwortet: Das Samsung Galaxy Note 5 erhielt bereits im Oktober die Rosé-Gold-Behandlung. Es sollte keine Überraschung sein, dass Monster auch in Pink plantscht.

Wenn Monster sich seinem 20-jährigen Jubiläum nähert, heißt es, dass es eine "Wiedergeburt" mit einem stärkeren Fokus auf den Lebensstil befürwortet. Entsprechend dem Umzug kündigte das Unternehmen auf seiner Pressekonferenz am Dienstag weitere neue Produkte an, darunter Sportkopfhörer von adidas und zwei Gaming-Headsets in Partnerschaft mit dem pensionierten Profispieler Fatal1ty.

Tipp Der Redaktion May 27 2019